Eislauf-Lust statt Shopping-Frust

Für alle Eislauffreunde hat die Freiberger Arena in Dresden täglich geöffnet. Heute ist Eisdisco.

Sowohl auf der Eisschnelllaufbahn im Freigelände als auch in der wettersicheren Halle stehen zum Publikumslaufen spiegelglatte Eisflächen zur Verfügung. Heute geht es dann wieder zur Eisdico. Das Disco Twice DJ-Team präsentiert ab 19:30 Uhr die aktuellen Eislauf-Charts, Hits der 80er und 90er und natürlich viel Wunschmusik. Detaillierte Informationen zu Zeiten und Preisen gibt es im Internet unter www.dresden.de/eislaufen, am Servicepunkt der Freiberger Arena oder telefonisch unter (03 51) 4 88 52 52.

Trotz der Vielzahl an Weihnachtsmärkten und dem verkaufsoffenen Sonntag konnte die Freiberger Arena Dresden am vergangenen Wochenende über 10 000 Besucher und Sportler begrüßen. Die Freiberger Arena bot gleich mehrere Höhepunkte und brachte außerdem den Heimmannschaften sportliche Erfolge:

Am Freitag siegten die Dresdner gegen die Fishtown Pinguins und der HC Elbflorenz gewann am Sonnabend knapp gegen den HSV Glauchau. Am Nikolaustag verzauberte das Eismärchen „Väterchen Frost“ vom Dresdner Eislauf-Club e. V. gleich zwei Mal die 5500 Gäste der nahezu ausverkauften Freiberger Arena.

Parallel dazu nutzen viele Familien die Möglichkeit selbst eiszulaufen. Besonderer Höhepunkt war zweifelsohne der Nikolaus auf Schlittschuhen, der die kleinen und größeren Gäste mit roten Zipfelmützen überraschte. Auch Linda Michel und Ihre Freundinnen freuten sich über das wärmende Geschenk.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar