Eislaufen und Eisdisco im Sportpark Ostra

Neu in dieser Saison: Mit dem Eintritt erhalten die Gäste einen Rabattgutschein auf der Ticketrückseite über drei Euro für eine Führung durch die Dresdner Semperoper. +++

Der Wetterbericht verspricht für die Ferientage und den Reformationstag, 31. Oktober, wunderbares Wetter mit Sonnenschein, perfekt für Draußen-Aktivitäten und beste Voraussetzungen für einen Ausflug auf die Eisflächen der EnergieVerbund Arena.
Neu in dieser Saison: Mit dem Eintritt erhalten die Gäste einen Rabattgutschein auf der Ticketrückseite über drei Euro für eine Führung durch die Dresdner Semperoper. Hallenmanager Steffen Baronick: „Wir freuen uns sehr, Avantgarde Sales & Marketing Support GmbH als Partner zu gewinnen und so unseren Besuchern einen extra Erlebniswert anbieten zu können. Dieser präsentiert mit seinem Produkt „Semperoper Erleben“ ein echtes Highlight unter den Führungsangeboten in den Sehenswürdigkeiten der Stadt.“

Öffnungszeiten
Während der Herbstferien können die Besucher zusätzlich am Reformationstag, 31. Oktober, die extra langen Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr auf der Eisschnelllaufbahn und von 15 bis 18 Uhr in der Trainingseishalle nutzen.

Die Eisschnelllaufbahn ist montags, dienstags, donnerstags und freitags jeweils von 10 bis 14 Uhr und 19.30 bis 21.30 Uhr, mittwochs von 10 bis 16 Uhr, sonnabends von 14 bis 18 Uhr und 19.30 bis 22.30 Uhr zur Eis-Disco sowie sonntags am langen Familiensonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Trainingseishalle steht mittwochs von 10 bis 14 Uhr und 19.30 bis 21.30 Uhr, freitags von 19.30 bis 21.30 Uhr, samstags zur Eis-Disco von 19.30 bis 22.30 Uhr sowie sonntags von 15 bis 18 Uhr zur Verfügung. Jeden letzten Mittwoch im Monat ist Studenten XL-Tag bis 22.30 Uhr.

Eisdisco
Am 2. November kann erstmalig in dieser Saison zur Eis-Disco geflirtet werden.
Der Eintritt für die Eis-Disco beträgt fünf Euro.

Weitere Informationen gibt es am Servicepunkt der EnergieVerbund Arena, telefonisch unter (03 51) 4 88 52 52, im Internet unter www.dresden.de/eislaufen oder auf Facebook: Eisarena Dresden.

Quelle: Stadt Dresden