Eislöwen geben Englischstunde in der 38. Mittelschule

Seit drei Jahren sind die Dresdner Eislöwen Partner der 38. Mittelschule.

Mit Tasche und Eishockeyschläger bepackt, kamen die Eislöwen Kevin Gardner und Jason Miller in der 38. Mittelschule an. „Eishockey in Englisch“ stand auf dem Stundenplan. Mit den kanadischen Spielern hatte sich Englischlehrerin Susann Hähnel zwei Profis in den Unterricht geholt. Die Schüler hatten viele Fragen vorbereitet und Jason und Kevin antworteten geduldig.
Doch bevor es zum Unihockey ging, lernten die Kinder die verschiedenen Ausrüstungsgegenstände eines Hockeyspielers kennen – auf Englisch versteht sich. Maria Neumann verwandelte sich schließlich in eine kleine Eishockeyspielerin. Jason gab Hilfestellung, denn ganz so einfach ist es nicht, sich in einen Eishockeyspieler zu verwandeln.
Dann ging´s ab in die Turnhalle zum Unihockey. Jason hatte beim Spiel mit den Mädchen viel Spaß. Unter all den Mädchen konnten sich die Profi-Spieler wie der Hahn im Korb fühlen.
Bei dem flotten Spiel kamen alle schnell ins Schwitzen. Die Partie endete mit einem unentschieden. Für Jason war es eine lustige Erfahrung, in die Rolle des Lehrers zu schlüpfen.
Es ist das letzte Mal, dass die Spieler der Eislöwen in der 38. Mittelschule zu Gast waren, denn im Sommer soll sie geschlossen werden.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.