Eislöwen gewinnen in Crimmitschau

Kräftemessen der anderen. Art. In der 2.Eishockey-Bundesliga kam es zwischen den Eispiraten Crimmitschau und den Dresdner Eislöwen zu einer wilden Schlägerei.

Sekunden vor dem Spielende verwandelte sich die Eisfläche in einen Boxring. Im Mittelpunkt standen die Duelle zwischen Michael Schmerda und David Wolf, sowie Jason Deleurme und Philipp Gunkel. Selbst die Trainer konnten die Emotionen nicht mehr im Zaum halten.

Interview: Vitali Stähle – Stürmer Dresdner Eislöwen

Eishockey gespielt wurde auch noch. Das sportlich bedeutungslose Duell der beiden Tabellenletzten endete 1:4 für die Eislöwen. Die Treffer für Dresden erzielten Vitali Stähle, Michael Bartosch, Lubos Velebny und Daniel Menge. Für die Crimmitschau traf Jiri Lala junior zum zwischenzeitlichen 1:2. Schon in wenigen Wochen treffen beide Teams erneut aufeinander, dann geht es in der Abstiegsrunde um wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

++
Mehr vom Sport lesen Sie hier