Eispiraten auf Beutezug

In einem spannenden Heimspiel im Sahnpark bezwangen die Eispiraten am Sonntagabend die Landshut Cannibals mit 2:1.

Die ETC-Cracks starteten entschlossen in das erste Drittel und kamen nach knapp dreieinhalb Minuten durch Torsten Heine zur verdienten 1:0-Führung.

Im ersten Powerplay des Spiels erhöhten die Eispiraten noch im ersten Drittel durch Patrick Pohl auf 2:0. Nach einem torlosem zweiten Drittel wurden die Gäste aus Landshut im letzten Spielabschnitt stärker und erspielten sich zahlreiche Chancen.

In der 51. Minute gelang den Gästen nach mehreren Versuchen doch noch der Anschlusstreffer. Am Freitagabend, im Sachsenderby bei den Dresdner Eislöwen, ließen die Eispiraten allerdings wertvolle Punkte in der Landeshaupstadt. Am Ende mussten die Westsachsen mit einer bitteren 1:2- Niederlage die Heimreise antreten. 27 Sekunden vor Spielende machten die Dresdner den Sack zu.

Interview: Thomas Popiesch – Trainer Dresdner Eislöwen

Die über 4000 Zuschauer sahen eine spannende Partie,in der die Eispiraten in der 8. Minute durch Torsten Heine verdient in Führung gingen. Im zweiten Drittel fanden die Dresdner besser ins Spiel und kamen zu zahlreiche Chancen. In der 35. Minute gelang Sami Kaartinen im Powerplay dann der Ausgleichstreffer. Bitter für die Eispiraten, dass 27 Sekunden vor dem Ende Jan Zurek noch der Siegtreffer für die Eislöwen markierte.

Interview: Jan Zurek – Spieler Dresdner Eislöwen

8sport übertragt das Sachsenderby am Montagbend ab 20.00 Uhr noch einmal in voller Länge. Das Spiel der Eispiraten gegen Landshut wird dann am Mittwoch 20.00 Uhr auf 8sport ausgestrahlt.

+++ 1×2 VIP-Karten für Eispiraten Crimmitschau gegen SERC Wild Wings – Jetzt mitbieten! +++ 

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung