Eispiraten mit einem Punkt belohnt

Mit einem kämpferischen und starken Auswärtsspiel waren die Eispiraten nahe dran die Niederlagenserie am gestrigen sonntag zu beenden.

Auch wenn nach dem 3:2 nach Penaltyschießen das Spiel verloren wurde, so gewannen die Westsachsen einen Punkt, den man sich mehr als verdient hatte. Die gezeigte Leistung macht jedoch Hoffnung, dass die Niederlagenserie baldmöglichst beendet wird.

Die Eispiraten begannen entschlossen mit viel Körpereinsatz und wollten ihre Negativserie endlich beenden und abschütteln. Auf Grund eines körperlich aggressiven Spiels setzte man die Gastgeber deutlich unter Druck und erarbeitete sich selbst gute Gelegenheiten. Die Beste dabei hatte Edijs Brahmanis freistehend vor dem leeren Tor, doch der lettische Stürmer schoss fahrlässig am Tor vorbei.

Im zweiten Abschnitt setzten die Westsachsen ihr druckvolles Spiel fort und wurden endlich belohnt. Kevin Saurette fälschte einen Schuss von Sylvain Dufresne im Powerplay ab und brachte die Eispiraten in Führung. Nur ca. eine Minute später setzten die Westsachen nach. Andy Contois mit dem Zug zum Tor machte das hochverdiente 0:2. Wie stark man Riessersee unter Druck setzte und damit verunsicherte zeigte die anschließende Schlägerei zwischen Daniel Willaschek und Garrett Bembridge. Das Duell der Fäuste entschied dabei Willaschek für sich.

Zu Beginn des letzten Abschnittes kamen die Gastgeber schwungvoll in die Partie. In der 42.Minute kann der stark haltende Marko Suvelo im Tor der Eispiraten nur abprallen lassen. McPherson wird vor dem Tor nicht attackiert und kann im Nachschuss den Anschluss erzielen. Damit war die Grundlage für ein umkämpftes letztes Drittel gelegt, in dem Riessersee auf den Ausgleich drängte und Crimmitschau sich dagegen stellte. Dabei überstanden die Westsachsen mit viel Aufwand sogar eine doppelte Unterzahl. Doch in der 57.Minute war es dann doch geschehen. Brahmanis klärte an der Bande nicht konsequent und ein abgefälschter Puck von Rainer Suchan trudelte ins Tor zum Ausgleich.

Damit mussten die Eispiraten am Ende eine Punkteteilung hinnehmen und in die Verlängerung gehen. Diese verlief zwar spannend für beide Teams, aber ohne ein Tor. Somit folgte das Penaltyschießen was die Riesserseeer mit dem fünften Schützen Kevin Kapstadt vor 1.402 Zuschauern für sich entschieden.

Torfolge:
0:1 (22:15) Kevin Saurette (Überzahl-Tor) (Sylvain Dufresne, Edijs Brahmanis)
0:2 (23:12) Andy Contois (Überzahl-Tor) (Nils Hanfstingl, Kevin Saurette)
1:2 (41:24) Andrew McPherson (George Kink, Nicolas Dumoulin)
2:2 (56:10) Rainer Suchan (Tim Regan, Bernhard Ebner)
3:2 (PEN) Kevin Kapstad

Quelle:   www.eispiraten-crimmitschau.de

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar