Eispiraten mit Heimsieg

Die Eispiraten Crimmitschau haben am Sonntag in der zweiten Eishockeyliga wieder ihre Heimstärke unter Beweis gestellt.

Gegen den Tabellendritten aus Ravensburg konnten die Westsachsen mit 2:1 gewinnen. Vor rund 1.600 Zuschauern im Sahnpark agierten beide Teams im ersten Drittel abwartend.

Die Hausherren gingen nicht das letzte Risiko, um schnelle Konter der Towerstars aus Ravensburg zu verhindern. Torlos ging es in die erste Drittelpause. Im zweiten Abschnitt nahm die Partie dann Fahrt auf.

Die Eispiraten drängten mit Macht auf die Führung und wurden in der 30. Spielminute belohnt. Neuzugang Jamie MacQueen traf mit einem Handgelenksschuss. Kurz darauf jubelten die Gastgeber erneut.

Doch der Referee gab den Treffer zum Unverständnis der Eispiraten nicht. Spannung war im Schlussdrittel angesagt. Weiter blieben die Eispiraten das aktivere Team.

Eine Überzahlsituation für Ravensburg brachte allerdings den Ausgleich. Brian Roloff traf für die Towerstars.

Vier Minuten vor Schluß leitete dann Robin Slanina einen schnellen Konter der Eispiraten ein. Marvin Tepper vollendete zum 2:1 für Crimmitschau. Der Vorsprung konnte über die Zeit gebracht werden.

Trotz des zweiten Heimsiegs in Folge bleiben die Eispiraten Crimmitschau aufgrund ihrer Auswärtsschwäche weiter Tabellenschlusslicht der DEL2.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar