Eispiraten ohne Glück

Die Eispiraten Crimmitschau haben am Wochenende zweimal das Eis als Verlierer verlassen.

Am Freitagabend unterlagen die Westsachsen zunächst im heimischen Sahnpark mit 2:3 gegen den SC Riessersee. Dabei führten die Crimmitschauer bereits in der vierten Minute durch ein Tor von Thomas Pielmeier früh mit 1 zu 0.

Doch die Gäste aus Riessersee drehten die Partie, noch im ersten Drittel, durch zwei Tore zu ihren Gunsten.

Den Eispiraten gelang zwar durch Hannes Albrecht im Schlussabschnitt nochmals der Ausgleich aber fast im Gegenzug erzielten die Gäste dann den 3 zu 2 Siegtreffer. 

Am Sonntag holten die Crimmitschauer dann zumindest einen Punkt. Beim Tabellenzweiten in Heilbronn unterlagen die Westsachsen mit 2:3 nach Penalty-Schiessen.

Mit nunmehr 47 Punkten belegen die Eispiraten nach dreiviertel der Saison weiterhin den 9. Tabellenplatz in der 2. Eishockey-Bundesliga.