Eispiraten unterliegen erneut Steelers

Am Sonntag mussten sich die Eispiraten Crimmitschau nach der Niederlage am Freitag abermals den Bietigheim Steelers geschlagen geben.

Vor rund 1.700 Zuschauern stand es nach 60 Minuten Spielzeit im heimischen Sahnpark 2 zu 4 für die Gäste.

Über lange Zeit konnten die Eispiraten die Partie gegen den amtierenden Zweitligameister ausgeglichen gestalten.

Erst durch zwei späte Gegentore konnten die Gäste das Spiel für sich entscheiden.

Dabei begannen die Crimmitschauer recht viel versprechend.

Bereits nach 65 Sekunden landete der Puck im Tor der Bietigheimer.

Harrison Reed konnte das Tor nach einem Abpraller erzielen und sorgte damit für die schnelle Führung der Westsachsen.

Der Ausgleich der Gäste erfolgte dann in der 7. Spielminute.

Kurz darauf konnten die Steelers noch vor der ersten Pause in Führung gehen.

Das zweite Drittel begann mit einer doppelten Überzahl für die Eispiraten, die aber ohne Treffer verstrich.

Doch Max Campbell traf kurze Zeit später ins Tor der Steelers und glich zum 2 zu 2 aus.

Das Schlussdrittel begann mit einigen Chancen für die Heimmannschaft, die aber nicht in Tore verwandelt werden konnten.

Das sollte sich rächen, denn die Gäste konterten gleich zwei Mal innerhalb von zwei Minuten und entschieden die Partie für sich.

Die Eispiraten Crimmitschau liegen weiter auf dem 12. und damit letzten Platz der zweiten Eishockeyliga.

Am kommenden Freitag müssen die Eispiraten dann bei den Eislöwen in Dresden aufs Eis.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar