Eispiraten unterliegen Freiburg

Die Eishockeyspieler des ETC Crimmitschau unterlagen am Freitagabend im heimischen Sahnpark den Freiburger Wölfen mit 3:5 (1:1, 1:3, 1:1).

Dabei gingen die Gastgeber durch Torsten Heine (13.) nach Vorlage von Saggau in Führung. Diese hielt aber ganze drei Minuten. Bousquet machte nicht nur den Ausgleich, sondern auch den zweiten Treffer für die Schwarzwälder in der 28. Minute. Nun überschlugen sich die Ereignisse. Noch in der gleichen Minute glich der Kanadier Beaulieu nach Vorabeit von Lutes für die Eispiraten aus. Im Gegenzug traf Hubbauer erneut für Freiburg. Weitere drei Minuten später netzte Ivan zum 2:4 ein.

Im Schlussabschnitt bäumte sich das Team von Trainer Wayne Hynes noch einmal auf. Doch Jiri Lala jr. traf nur den Pfosten und auch eine kleine Fausteinlage vor ca. 1500 Zuschauern brachte zwar eine reihe Zeitstrafen auf beiden Seiten, hatte aber auf den Spielverlauf keinen Einfluss. Fünf Minuten vor Abpfiff erhöhte der überragende Bousquet mit seinem dritten Treffer. Eric Wunderlich (58.) betrieb mit seinem ersten Profitor zum 3:5 nur noch Ergebniskorrektur.

Der nächste Auftritt des ETC folgt am Sonntag um 18 Uhr bei den Schwenninger Wild Wings.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung