Eispiraten weiterhin heimstark

Die Eispiraten Crimmitschau haben in der 2. Eishockey-Liga erneut ihr Heimspiel gewonnen.

Gegen den EC Bad Nauheim konnten die Westsachsen am Freitagabend mit 4:1 die Oberhand behalten.Dabei erwischten die Eispiraten vor rund 1.500 Zuschauern einen guten Start.

Bereits in der 5. Spielminute erzielt Matt MacKay mit einem plazierten Schuss die Führung für die Gastgeber.

In der Folgezeit versuchten die Gäste aus Hessen den Ausgleich zu markieren, scheiterten aber immer wieder an der Eispiraten-Defensive.

Auch im Mittelabschnitt war zunächst das Team aus Bad Nauheim am Drücker.

Doch mitten in die Drangperiode der Gäste schlossen die Eispiraten einen Angriff erfolgreich ab.

Jakub Langhammer setzte den Puck in die Maschen. Kurz darauf gab es eine Überzahlsituation für die Crimmitschauer.

Hier konnte Stürmer Jamie MacQueen aus spitzem Winkel das 3:0 erzielen. Im Schlußdrittel versuchten die Gäste noch einmal alles.

In der 52. Minute konnten sie das westsächsische Abwehrbollwerk dann doch einmal knacken.

Dennoch verteidigten die Eispiraten weiterhin gut und kamen kurz vor Schluss zum 4:1 durch Matt MacKay als die Gäste ihren Torhüter vom Eis genommen hatten.

Damit war der 4. Heimsieg der Saison perfekt.

Im Auswärtsspiel am Sonntag unterlagen die Eispiraten Crimmitschau den Lausitzer Füchsen knapp mit 5:6 und liegen damit weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz der DEL2.