Eispiraten werden für Kampf und Einsatz nicht belohnt

Trotz eines guten Spiels und sehr viel Einsatz wurden die Eispiraten Crimmitschau am Sonntagabend in Bremerhaven nicht mit Punkten belohnt. Beim 3:1 gegen die Fischtown Pinguins stimmte dennoch die Moral in der Truppe.

Die sportliche Leitung der Eispiraten Crimmitschau schätzte dieses Spiel trotz Niederlage als richtige Antwort auf das Heimspiel am Freitag ein. Das Team ist mit der gezeigten Leistung auf dem richtigen Weg. Diesen wird man gemeinsam weiter positiv bestreiten und in die Erfolgsspur zurück finden.  

Insgesamt lieferten sich beide Teams einen harten Kampf um die Punkte. Das erste Drittel wurde schnell geführt, wobei beide Teams trotz einiger Chancen an den beiden starken Torhütern scheiterten. Im zweiten Drittel folgten dann die ersten Treffer. Zunächst erhielt Christian Grosch wegen Beinstellens eine 5 plus Spieldauerstrafe. In der folgenden fünfminütigen Unterzahl wurden die Eispiraten mit einem Konter durch Andy Contois mit der nicht unverdienten Führung belohnt. Doch Bremerhaven nutzte ein weiteres Powerplay für den Ausgleich. Chris Leinweber erzielte im Nachschuss das 1:1. Doch gerade im Vorfeld hätten die Eispiraten das Spiel sogar auf 0:2 erhöhen können. Allerdings fehlte dazu in der aktuellen Situation auch noch das notwendige Glück. Im letzten Drittel lieferten sich beide Teams erneut einen harten Kampf. Dabei gab es Chancen auf beiden Seiten. Nach sehr schöner Vorarbeit durch Chris Stanley war es Jonas Lanier der die Bremerhavener Führung zum 2:1 erzielte.

Damit hatten es die Eispiraten schwer wieder an den Punkten zu kratzen, jedoch gab sich das Team um Trainer Wayne Hynes nicht auf und drückte bis zum Schluss auf das gegnerische Tor. Als die Eispiraten am Ende auch noch den Keeper vom Eis nahmen, nutzte Marian Dejdar seine Gelegenheit mit einem Schuss ins leere Tor zum Endstand von 3:1.

Torfolge:

0:1 (31:49) Andy Contois (Unterzahl-Tor) (ohne Assist)
1:1 (37:03) Chris Leinweber (Überzahl-Tor) (Sören (FL) Sturm, Pierre-Luc O Brien)
2:1 (54:16) Jonas Lanier (Christopher Stanley, Vitalij Janke)
3:1 (59:12) Marian Dejdar (Unterzahl-Tor) (Empty Net) (Mihail Kozhevnikov)

Zuschauer: 1.520

Quelle:   Pressemitteilung der Eispiraten Crimmitschau GmbH