Eklat um Marwa-Gedenktafel

Eigentlich war es anders geplant: Am Mittwoch wollte die Stadt Dresden eine Gedenktafel für die getötete Ägypterin Marwa El-Sherbini enthüllen.

Doch nun hat sich laut SZ-Informationen der Wittwer gemeldet und sich gegen den Termin ausgesprochen, weil er nicht mit ihm abgestimmt worden sei. Nun soll sich das Ministerium um einen neuen Termin bemühen.

Die Gedenktafel soll am Landgericht angebracht werden. Die Ägypterin wurde am 1. Juli diesen Jahres im Dresdner Landgericht getötet. Der Täter wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar