Elbe steigt an: Am Dienstag ist mit Alarmstufe 1 zu rechnen

Als Folge der milden Temperaturen und des Regens beginnt es in den oberen Berglagen wieder zu tauen. Der Elbpegel ist erneut angestiegen. In Dresden wird Dienstag die Alarmstufe 1 erwartet (3,50 Meter). +++

 Vorerst gilt im Stadtgebiet Dresden keine Alarmstufe. Weder am Lockwitzbach, an der Vereinigten Weißeritz noch an der Elbe besteht derzeit eine akute Hochwassergefahr. Am Pegel Dresden wurden heute 12 Uhr 3,28 Meter registriert.
 
Nach aktuellen Prognosen aus dem Landeshochwasserzentrum ist jedoch damit zu rechnen, dass die Elbe in Dresden bis morgen früh den Richtwert für die Alarmstufe 1, der bei 3,50 Meter liegt, überschreitet. Die Alarmstufe 1 ist mit einem Meldedienst verbunden. Es erfolgt eine verstärkte Beobachtung der Pegel und Durchflüsse sowie die ständige Analyse aller Informationen zur Entwicklung der meteorologischen und hydrologischen Lage.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar