Elbe wird zur Schwimmbahn

Dresden - Am Sonntag findet das traditionelle Elbeschwimmen statt. Rund 2000 Teilnehmer werden erwartet.

© Torsten Fiedler

Bereits zum 22. Mal findet das Elbeschwimmen vom Blauen Wunder zum Fährgarten Johannstadt statt. Der Startpunkt ist ca. 200 Meter stromabwärts vom Blauen Wunder am linken Elbufer in Höhe Regerstraße. Ziel ist der rund 3,5 km entfernte Fährgarten Johannstadt. Das Elbeschwimmen findet bei jedem Wetter statt, solange der Pegel unter 3,50 Meter ist. 

Die Veranstalter rechnen erneut mit annähernd 2.000 Schwimmern (2018: 1.781). Dieses Mal gedenken die Organisatoren und Teilnehmer dem Gründer des Elbeschwimmens Dr. Dietrich Ewers, der am 28. Oktober 2018 tödlich verunglückte. Er hatte die Veranstaltung 1998 ursprünglich als Einmal-Aktion ins Leben gerufen – mit damals 80 Teilnehmern. Auf Drängen seiner Freunde wiederholte er die Aktion seither jeden Sommer, seit vielen Jahren parallel zum Johannstädter Elbefest. Das Event ist mittlerweile zu einer festen Institution geworden.

Bereits bei der 20. Ausgabe (2017) stand der heute 33-jährige Daniel Baumann Ewers zur Seite. Er übernimmt jetzt sein Erbe. Daniel Baumann gründete dieser Tage den Dresdner Elbeschwimmen e.V., um die Veranstaltung besser abwickeln zu können und eine höhere Rechtssicherheit zu gewährleisten. Zu den Gründungsmitgliedern gehören auch langjährige Mitstreiter wie der Geschäftsführer des Johannstädter Fährgartens, Jens Bauermeister. Jeder Schwimmer erhält von ihm traditionell ein Freigetränk und eine Bratwurst.

Auch unser Redakteur Kajetan Byszio wird sich mutig in die Fluten stürzen. Den Beitrag dazu sehen Sie am Montag in der Drehscheibe.

© Sachsen Fernsehen

Veranstaltungshinweise:

· Bitte bringen Sie eine Tasche oder einen Rucksack mit, in die Sie Handtuch, Schuhe, Kleidung usw. verstauen können. Das Gepäck transportieren wir zum Ziel am Fährgarten Johannstadt. Bitte beachten Sie, dass nur Taschen/Rucksäcke mitgenommen werden können, keine Fahrräder.

· Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Vor Ort erfolgt eine kurze Begrüßung und Einweisung.

· Zur Finanzierung der Rettungskräfte (DRK) wird um einen kleinen Obolus in Höhe von 2,- € (kann auch mehr sein) eingesammelt. (mit dem berühmten Hut, der rumgeht)

· Denken Sie bitte auch daran, dass die Teilnahme am Schwimmen freiwillig ist und auf eigene Verantwortung erfolgt. Unabhängig davon werden annähernd 30 Helfer in neun Schlauchbooten vom DRK sowie die Wasserschutzpolizei dabei sein, um in Notfällen eingreifen zu können.

· Das Schwimmen trägt keinen Wettkampfcharakter, es erfolgt keine Zeitnahme und keine Siegerehrung!

· Erfahrungsgemäß sind die Schwimmer im Alter zwischen 8 und 80 Jahren. Die Erziehungsberechtigten der teilnehmenden Kinder sollten sich ihrer Verantwortung bewusst und davon überzeugt sein, dass die Kinder in der Lage sind, 45 Minuten ununterbrochen zu schwimmen.

· Am Ziel warten (kalte) Dusche, ein Freigetränk und eine kostenlose Bratwurst – gespendet vom Fährgarten Johannstadt.

· Keimbelastung der Elbe: Die Elbe ist kein Badegewässer. In einem allgemein guten gesundheitlichen Zustand ist das Risiko zu erkranken gering und somit vertretbar. Bitte nutzen Sie die Dusche bzw. waschen Sie sich die Hände anschließend. Das Schlucken von Elbewasser sollte man vermeiden. Menschen mit Infektionen, Erkältungen usw. und nicht verheilten Wunden raten wir vom Bad in der Elbe ab.

22. Elbeschwimmen
Sonntag, 4. August 2019, Start 10.00 Uhr, Ende ca. 11.00 Uhr

Am Altstädter Elbufer in der Nähe Blaues Wunder, unterhalb der Regerstraße