Elbpegel in Dresden weiter gesunken – Aktueller Messwert: 4,43 Meter

Da das angekündigte Tief nur langsam nach Dresden zieht, ist die Tendenz des Elbpegels fallend. Doch spätestens am Wochenende sind Gewitter und örtlicher Starkregen zu erwarten. +++

Das ostwärts ziehende Tief kommt nur langsam voran, es blieb deshalb länger trocken als zunächst erwartet. Infolgedessen ist der Wasserstand an der Elbe in Dresden seit gestern weiter gesunken. Aktuell steht der Pegel an der Augustusbrücke heute Mittag bei 4,43 Meter. Einschränkungen wegen Hochwassers gibt es in Dresden nur auf einzelnen Abschnitten des Elberadweges, auf ufernahen Parkplätzen und kleineren Elbzufahrten. Hochwasserschutzwände verschließen weiterhin Münzgasse und Brühlsche Gasse.

Das Dresdner Umweltamt hält vorsorglich für die Elbe die Hochwasser-Alarmstufe 2 und für den Lockwitzbach die Alarmstufe 1 aufrecht, obwohl die Richtwerte derzeit unterschritten sind. Das zu erwartende Regengebiet könnte am Wochenende zum erneuten Anstieg an allen Pegeln führen. Gewitter und örtlicher Starkregen sind zu erwarten. Aber die räumliche und zeitliche Verteilung sowie die Intensität der Niederschläge kann nur schwer vorhergesagt werden. Anrainer von Fließgewässern sollten die Entwicklung verfolgen und gegebenenfalls Eigenvorsorge treffen.

Informationen zur Lage und die Wasserstände sind ständig abrufbar im Internet unter www.hochwasserzentrum.sachsen.de, im MDR-Videotext ab Seite 530 oder über den telefonischen Ansagedienst für die Elbe unter (03 51) 1 94 29 und für die Nebenflüsse der oberen Elbe unter (03 51) 8 92 82 60.

Sandsäcke gibt es hier:

Fa. Käppner Planen und Säckefabriken, Breitscheidstraße 78, Tel. 2 04 84 20,
Euro Planen GmbH Sachsen, Niederlassung Dresden, Carrierastraße 17/19, Tel. 85 21 80,
Fa. Nestler GmbH, Sachsenwerkstraße 31, Tel. 20 78 50,
Hornbach Baumarkt, Washingtonstraße 14, Tel. 8 53 46 10,
Hornbach Baumarkt, Dohnaer Straße 182, Tel. 65 55 80,
RHG Bau & Garten Raiffeisen Handelsgenossenschaft, Lohrmannstraße 46, Tel. 2 80 42 34.
Sand ist ebenfalls über Baumärkte oder den Baustoffhandel zu beziehen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar