Elbpegel steigt stark an

Dresden – Orkantief Thomas wirbelt derzeit durch Sachsen. Regen und Sturm machen sich auch in Dresden und am Wasserstand der Elbe bemerkbar. Durch das derzeitige Tauwetter und den Regen der letzten Tage stieg der Pegel der Elbe stark an.

Am Donnerstag Mittag konnte eine Höhe von 3,65 m in Dresden gemessen werden. Vor gerade mal einer Woche war es noch ein Meter. Schätzungen zufolge wird der Pegelstand der Elbe über Nacht weitere 45 cm steigen. Damit soll laut dem Hydrometeorologischen Institut Prag spätestens Freitag Vormittag Alarmstufe 1 der Richtwasserstände erreicht werden. Im weiteren Verlauf soll der Wasserstandanstieg jedoch wieder etwas abflachen. Eine Erhöhung bis auf Alarmstufe 2 wird nicht erwartet.