Elch in Sicherheit gebracht

Der Elch, der sich am Montag in Dresden verlaufen hatte, wurde erfolgreich in Sicherheit gebracht. Auf Bitten der obersten Jagdbehörde wird der Verbringungsort nicht bekannt gegeben. +++

Auf Veranlassung der unteren Jagdbehörde Dresden wird in Abstimmung mit dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft als oberster Jagdbehörde der Elch an einen Ort in Ostsachsen verbracht. Für den Transport wurde das Tier betäubt. Die Narkotisierung verlief problemlos. Auf Bitten der obersten Jagdbehörde wird der Verbringungsort nicht bekannt gegeben.

Quelle: Feuerwehr Dresden / Untere Jagdbehörde