Elefantenbaby zeigt sich Leipzig – Weiteres Jungtier auf dem Weg

Leipzig - Das Elefantenbaby des Leipziger Zoos hat sich am Freitag zum ersten Mal den Besuchern gezeigt. Der gesundheitliche Zustand hat sich in den letzten Wochen stabilisiert, allerdings ist das Jungtier noch nicht über den Berg. Weiterer Nachwuchs wird im Frühjahr 2020 erwartet.

Zunächst noch etwas unsicher tappst das Elefantenbaby des Leipziger Zoos am Freitagnachmittag ins Freie. Zum ersten Mal erblickte das 8 Wochen alte Junge die Sonnenstrahlen und sorgte bei Hunderten Besuchern für Entzückung.

Seit seiner Geburt musste der Kleine intensiv betreut werden, da seine Mutter Elefantendame Hoa ihn nicht annahm und er so immer weiter an Gewicht verlor. Seit ein paar Wochen wird der Kleine nun mit Ersatzmilch gefüttert und konnte sein Gewicht zumindest stabilisieren.

© Leipzig Fernsehen

105 Kilo bringt das bislang namenslose Jungtier derzeit auf die Waage und liegt damit noch leicht unter dem Geburtsgewicht. Zwischendurch war sein Gewicht auf nur noch 98 Kilo abgefallen. Zoodirektor Jörg Junhold zeigt sich erleichtert, dass der Kleine nun erstmals das Sonnenlicht erblicken konnte.

© Leipzig Fernsehen

Da Mutter Hoa ihr Junges nicht angenommen hat, wurde der Kleine langsam an die Tanten Rani und Don Chung gewöhnt. Jetzt gehts es darum, dieses soziale Gefüge zu stärken. 20 Kilo mehr könnte er noch auf den Rippen haben, so Direktor Junhold. Die Verantwortlichen um Zootierarzt Andreas Bernhard erhoffen sich einen positiven Effekt, des ersten Auslaufs auf der Anlage.

"Von-Hoa" wird der Kleine untern den Pflegern genannt, wann er einen richtigen Namen bekommt, ist noch unklar. Dafür ist es derzeit noch zu früh. Junhold konnte am Freitag noch eine weiteren Paukenschlag präsentieren. Elefantenkuh Rani ist nämlich trächtig und könnte bei gutem Verlauf der Schwangerschaft für das nächste Elefantenbaby im kommenden Frühling sorgen. Hoffentlich ist dann der zweifache Nachwuchs im Elefantengehege wohl auf.