Elektronisches System im Amtsgericht Chemnitz

Informationen über Verhandlungstermine auf Papier gehören im Amtsgericht Chemnitz der Vergangenheit an.

Am Mittwochvormittag ist im Gebäude an der Gerichtsstraße der Startschuss für das elektronische Gerichtssaalmanagement gefallen. Künftig werden insgesamt 20 Monitore über anstehende Termine Auskunft geben. Die Displays sind im Foyer des Gebäudes und vor jedem Sitzungssaal installiert.

Sie informieren über den Beginn oder den Status einer Verhandlung und darüber, ob eine Sitzung öffentlich oder nicht öffentlich stattfindet. Das System greift automatisch auf die Gerichtsdatenbank zu, Eingaben per Hand sind damit überflüssig. Allerdings kann die Anzeige vom Richtertisch aus gesteuert werden und so zum Beispiel über aktuelle Verzögerungen informieren.

Mit der Inbetriebnahme des elektronische Gerichtssaalmanagements ist die Fertigstellung des Justizzentrums abgeschlossen. Seit Anfang des Jahres haben sowohl das Amtsgericht als auch die Staatsanwaltschaft Chemnitz ihren Sitz auf dem Kaßberg.

Sie suchen eine bestimmte Nachricht? Schauen Sie in das SACHSEN FERNSEHEN Nachrichten-Archiv!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar