Elf Strafanzeigen bei Razzia am Schwanenteich

Leipzig – Die Polizei Leipzig hat die Ergebnisse der Razzia vom Dienstagnachmittag bekannt geben. Am Schwanenteich vor der Oper kam es gegen 14:00 Uhr zu einer Kontrolle der Leipziger Polizei und der Bundespolizei.

Dabei fanden die Beamten Betäubungsmittel bei mehreren Personen und in einigen Depots im Park.

Der Polizeisprecher, Alexander Bertram sagte, es wurden insgesamt 48 Personen kontrolliert und elf Strafanzeigen gestellt.
Des Weiteren wurden Wertgegändestände von Taschendiebstählen sichergestellt. Regelmäßig durchkämmen Beamte das Umfeld des Hauptbahnhofs, da dieser Bezirk ein wichtiger Drogenumschlagpunkt ist.

Mit solchen Kontrollen wolle man gegen die Straßenkriminalität vorgehen, die im Umfeld um den Hauptbahnhof sehr präsent sei, sagte Bertram.

Mit der Razzia gelang der Polizei ein erneuter Schlag gegen die Drogenszene rund um den Hauptbahnhof. Weitere Kontrollen werden folgen.