Elfmeter für Nürnberg bleibt ohne Folgen – Arbeitssieg für Leipzig

Nürnberg – RB Leipzig bleibt nach einem Arbeitssieg weiter auf Champions-League-Kurs. Die Messestädter gewinnen 1:0 in Nürnberg.

RB Leipzig bleibt weiter auf Champions-League-Kurs. Auch ohne Nationalstürmer Timo Werner gewannen die Messestädter am smastag gegen den 1. FC Nürnberg. Während Leipzig damit weiter auf die Plätze in der Champions League gucken kann, taumeln die Franken weiter auf ihren neunten Abstieg aus der Bundesliga zu. Dabei hätte der „Club“ sein Heimspiel auch in eine komplett andere Richtung bringen können. Vor 34.532 Zuschauern setzte Nürnbergs Kapitän Hanno Behrens in der Anfangsphase einen Elfmeter an die Latte. Konaté hatte gegen Leibold das Bein stehen lassen. Doch die Franken nutzen in der 10. Minute ihre Großchance zum 1:0 nicht. In der 40. Minute war wieder Konaté spielentscheidend, doch dieses Mal auf der anderen Seite. Nach einem Eckball verlängert Konaté eher unfreiwillig auf Klostermann, der zum Tor für die Messestädter einnetzt. So verbucht Leipzig einen unspektakulären Arbeitssieg.