Elfter Sieg in Serie

Chemnitz- In der Messe Chemnitz gab es am Samstag für die Niners wieder Grund zum feiern.

Vor 3.315 Zuschauern verbuchten die Chemnitzer Korbjäger ihren elften Sieg in Serie und verteidigten so ihren Platz an der Tabellenspitze der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProA. Noch bevor die Niners auf das Parkett durften, waren jedoch die ChemCats an der Reihe. Als Beitrag zur Kulturhauptstadtbewerbung 2025 richteten die Niners und ChemCats erstmals einen gemeinsamen Spieltag in der Messe aus. Dabei spielten die Cats gegen den Tabellenzweiten der ersten Basketball-Bundesliga BBZ Opladen, gegen welchen sie sich schlussendlich mit einem 56:67 geschlagen geben mussten. Aber auch für die Niners sollte der elfte Sieg in Serie kein Spaziergang werden. Die Gäste kamen besser ins Spiel und führten früh mit 10:3. Danach fanden die Niners besser ins Spiel und verkürzten auf 12:17. Nach einem Karlsruher Lauf galt es allerdings einen Rückstand von 21:13 wieder aufzuholen. Niners-Forward Niklas Wimberg verkürzte Ende des ersten Viertels den Rückstand noch auf fünf Zähler.

Im zweiten Viertel kamen die Basketball-Männer dann auf Touren. Kapitän Malte Ziegenhagen brachte die Niners schließlich in Führung. Und damit war der Bann gebrochen. Richter, Lodders, Johnson und Harris zogen nach und bescherten den Niners somit ein 34:26- Polster. Am Ende des Viertels stand es 37:33 für die Orange Army. Nach dem Seitenwechsel waren die Karlsruher wieder am Drücker und erkämpften sich die Führung zurück. Die Chemnitzer ließen jedoch nicht locker und drückten aufs Tempo. Die Lions blieben allerdings hartnäckig und verkürzten eine Minute vor Schluss auf 66:68. Damit wurden die Niners kurz vor Ende des dritten Viertels nochmals gehörig unter Druck gesetzt, doch Terrell Harris behielt die Nerven. Mit 16 Punkten war er Man of the Match und stellte das auch noch einmal zum Schluss der Partie unter Beweis – Harris sicherte den Niners kurz vor dem Abpfiff den 74:69-Sieg.

Mit diesem hart erkämpften Heimerfolg sicherten die Niners die Führung in der 2. Basketball Bundesliga PRO A. Mit nunmehr 13 Siegen aus 14 Partien die Chemnitzer Korbjäger 4 Punkte Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Bremerhaven. Wer von den Niners nicht genug bekommen kann, muss nicht lange warten. Denn bereits am Samstag, den 21. Dezember, laden die Chemnitzer Korbjäger zu Hause zum XMAS- Game gegen die Nürnberg Falcons BC.