„Elias“ in der Thomaskirche

Am Reformationstag um 17 Uhr wird traditionell das Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn Bartholdy in der Thomaskirche aufgeführt.

Gäste sind der Cäcilien-Chor Frankfurt, einer der ältesten und traditionsreichsten Oratorienchöre Deutschlands, und die Thüringen Philharmonie Gotha-Suhl unter der Leitung von Christian Kabitz.

Herausragende Solisten runden die Besetzung am Freitag ab: Alexandra Lubchansky als Sopran, Sonja Koppelhuber als Alt, Markus Schäfer als Tenor und Hanno Müller-Brachmann als Bassbariton.

Der Cäcilien-Chor macht sich diese Aufführung von Mendelssohns wohl beliebtestem Oratorium in der Thomaskirche zum Geschenk anlässlich seines 190-jährigen Bestehens in diesem Jahr.

Karten zu 18/13/10 Euro sind im Thomasshop, in allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhältlich, für Inhaber des Leipzig-Pass‘ (Sozialausweis) zu 5 Euro an der Abendkasse.