Ende der Abrissarbeiten Kepler-Gymnasium

Der Abriss des ehemaligen Johannes-Kepler-Gymnasiums in der Hans-Ziegler-Straße 6/8 wird noch im April 2011 abgeschlossen sein.

Am 21. April wird die Baugrube verfüllt und damit die lärm- und staubintensiven Arbeiten beendet. In den darauf folgenden Tagen werden dann die finalen Arbeiten durchgeführt und die Baumaßnahme abgeschlossen.

Der Abriss des ehemaligen Schulgebäudes lief seit Oktober vergangenen Jahres. Notwendig wurde der Abriss aufgrund des schlechten baulichen Zustands des Gebäudes. Der hohe Sanierungsbedarf schloss eine zukünftige Nutzung aus und die Plattenbauweise verhinderte eine Vermarktung des Gebäudes. Das seit Anfang 2008 frei stehende Gebäude wurde immer wieder Ziel von Vandalismus und die Kosten der Verkehrssicherungspflicht beliefen sich bis Februar 2010 auf 14.000 €.

Möglich wurde der Abriss durch das vom Freistaat aufgelegte Förderprogramm „Landesprogramm Brachflächenrevitalisierung“. Dieses übernimmt die Kosten des Abrisses von Gebäude und Außenanlagen mit einem Anteil von 90% bzw. ca. 520.000€. Mit der Nutzung des Förderprogramms einher geht die Auflage, dass die Fläche 10 Jahre lang keiner baulichen Nutzung zugeführt wird.

Die Gestaltung des Gebietes ist zunächst als Grünfläche geplant.

Stadtentwicklungsbürgermeisterin Petra Wesseler wird in einem Dialog gemeinsam mit den Anwohnerinnen und Anwohnern nach Möglichkeiten suchen, eine den Förderbedingungen entsprechende und dennoch für den Stadtteil möglichst sinnvolle Nutzung der Fläche zu ermöglichen.