Ende des Alkoholverbots in der Äußeren Neustadt in Sicht?

Noch dürfen Spätshops in der Dresdner Neustadt am Wochenende abends keinen Alkohol verkaufen. Die Rot-Grün-Rot-Orange Stadtratsmehrheit plant jetzt, die Polizeiverordnung zum Ausschankverbot aufzuheben.

Görlitzer Str Ecke Louisenstraße – einer der beliebtesten Treffpunkte in der Äußeren Neustadt – vor allem bei jungen Leuten. Doch wer sich hier am Wochenende abends auf ein Bier treffen will, muss sein eigenes mitbringen oder in die Kneipe gehen. Ein Straßenverkauf ist jedenfalls nicht erlaubt. Seit 2007 gibt es diese Verordnung – nun soll sie auf den Prüfstand.

Denn die Probleme die das Verbot einst beseitigen sollte, gibt es nach wie vor.

Deshalb beteiligt die DIE LINKE. Fraktion im Dresdner Stadtrat jetzt auch die Anwohner mit einer Umfrage. Die eingegangenen Hinweise und Anregungen sollen so in die Beschlussfassung einfließen. Was die Alkohlverordnung angeht, sind die Meinungen geteilt.

Leidtragende der Verordnung sind deshalb aktuell vor allem die Neutädter Spätshops.

Doch vielleicht nicht mehr lange. Ein Stadtratsbeschluss durch rot-rot-grün-orange könnte die Verordnung zeitnah abschaffen.