Ende des Heininger-Prozesses in Sichtweite

Am ersten Prozesstag des neuen Jahres hat die Kammer erneut alle Beweisanträge der Staatsanwaltschaft abgelehnt.

Der Bestechlichkeitsprozess gegen den ehemaligen KWL Geschäftsführer könnte demnach eher enden, als bisher angenommen. Die Plädoyers werden bereits am nächsten Dienstag gehalten.

Bislang ist nur der Vorwurf der Bestechlichkeit Teil des heran rückenden Urteils. Der Untreue Tatbestand könnte laut Staatsanwaltschaft in einem gesonderte Verfahren behandelt werden.