Endlich wieder Schmetterlinge im Bauch

Zugegeben, aktuell unter den Begleiterscheinungen von Corona, ist es eher schwieriger, den Traumpartner in freier Wildbahn zu finden. Dennoch sehnen sich vielleicht auch gerade wegen der Situation, dass man nicht wie gewohnt unter Leute gehen kann, viele nach einem Partner, mit dem sich die Freuden des Lebens, aber auch die Sorgen teilen lassen. Doch eigentlich muss das gar nicht so schwer sein, den einen Menschen ausfindig zu machen.

Ein Herz und eine Seele

Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst dazu, Single zu sein. Es besteht kein Interesse, an einer festen Partnerschaft. Einige von ihnen mögen die „emotionale Instabilität“ nicht, die mit einer Beziehung einhergehen kann, denn schließlich freuen wir uns mit dem geliebten Konterpart und leiden mit ihm ebenso. Trotz alledem ist die Sehnsucht bei dem Großteil der Menschen erheblich, den Partner „für das Leben“ zu finden. Dabei ist es, je älter man wird, gar nicht so „easy“ jemanden kennenzulernen, der das eigene Herz und die Seele berührt. Bei uns brachte die neue Staffel der Mitkoch-Show ein Blind Date mit sich. Im regulären Alltag ist das selbstverständlich nicht so einfach. Denn oftmals bewegt man sich in festen Kreisen und es ist schwer, mit neuen und einem völlig unbekannten Menschen in Kontakt zu kommen. Doch der Anfang liegt bei jedem selbst.

Enttäuschungen der Vergangenheit

Je älter wir werden, desto vernarbter ist unser „Herz“. Denn wir alle erinnern uns an vergangene Lieben. Laut Paul Watzlawick liegt hierin der größte Schatz, um glücklich zu sein. Für andere allerdings stellt dies eine schier unüberwindbare Hürde dar, die auf dem Weg zum neuen Partner erst einmal genommen werden muss. Somit verwundert es kaum, dass viele Menschen auf Partnervermittlungen oder die Single-Suche im Internet setzen. Plattformen wie singleboerse.de bieten einen guten Ausgangspunkt, um ein passendes Portal zu finden. Zudem lassen sich hier auch im Vorfeld diverse Tests im Web einsehen, die einen Einblick in die Arbeit und die Preise des Singlebörsenanbieters liefern. So kann man sich beispielsweise den Lovescout24 Test zu Gemüte führen, bevor man sich für einen bestimmten Anbieter entscheidet. Hierüber lässt sich ebenso herausfinden, ob das Gebotene den eigenen Ansprüchen entspricht und die gewünschte Zielgruppe erreicht. Darüber hinaus gilt es im Vorfeld erst einmal die Knoten zu lösen, die die Vergangenheit in unser Herz und unsere Seele geknüpft hat. Schließlich ist das eigene Handeln maßgeblich von all den Dingen beeinflusst, die wir bisher nicht abgearbeitet haben. Das gilt für Fehler, die wir begangen haben ebenso, wie für verflossene Liebschaften.

Menschen kennenlernen

Wer eine neue Liebe finden will, der muss mutig sein. Im eigenen Freundes- oder Bekanntenkreis lassen sich oft nur schwer Bekanntschaften mit bisher Unbekannten machen. Daher ist es wichtig, unter Menschen zu gehen, was unter der aktuellen Situation noch mal etwas vertagt werden muss, doch nur so kann den engen Bahnen des eigenen Bekanntenkreises entkommen werden – viel mehr ergeben sich Chancen, das Schicksal zu den eigenen Gunsten zu verschieben. Dazu bieten sich unter normalen Umständen, speziell in den Städten in der Regel ausreichend Möglichkeiten. Vom Tanzkurs bis hin zum Sportverein und der Volksschule, dem Gassigehen oder einfach nur der Besuch im Biergarten am Park, die Urbanität reicht in der Regel als Kontaktangebot völlig aus. Kleiner Tipp, gehen Sie mal alleine raus und nehmen bewusst nicht den besten Kumpel oder die BFF mit, dies erhöht die Möglichkeit enorm, mit Fremden ins Gespräch zu kommen. Perfektionismus ablegen Viele haben bereits früh ein optimales Bild im Kopf, wie der Konterpart sein sollte und wie er aussehen muss. Es ist wichtig, sich von diesem frei zu machen. Denn mit konkreten Ansprüchen kommen enge Grenzen, die die Entfaltung der Liebe schnell eindämmen und im Keim ersticken. Auch hier gilt also, immer schön flexibel bleiben!