Endspurt auf der Landesgartenschau in Löbau

Die Landesgartenschau in Löbau neigt sich dem Ende zu. Bis Mitte Oktober haben Sie noch die Chance,Blumenpracht und Landschaftsbau zu bewundern.+++

Mit der bisherigen Resonanz sind die Veranstalter zufrieden.

Interview im Video mit Lutz Gollmer, Pressesprecher

Wechselnde Blumenschauen widmen sich jeweils einem bestimmten Thema. Vom 2. bis 4. Oktober, also rund um den Tag der Einheit, sind hier exotische Schönheiten zu bewundern. Die Welt der Orchideen hält dann Einzug in der Landesgartenschau. Nur drei Tage sind sie zu bewundern, denn für die seltenen und anspruchsvollen Arten ist die trockene Luft der Ausstellungshalle schwierig. Für zu Hause gibt es aber auch Sorten, die einfacher zu pflegen sind.
Interview im Video mit Wolfgang Hoffmann, Orchideenexperte

Wie die Orchidee immer wieder blüht und was es bei der Pflege zu beachten gilt, das können Besucher vom 2. bis 4. Oktober in der Landesgartenschau erfahren.

Interview im Video mit Wolfgang Hoffmann, Orchideenexperte
 
Auch sonst hat das Gelände der Landesgartenschau vieles zu bieten. Entstanden ist es auf einer Industriebrache. Die Altlasten der Textil- und Zuckerindustrie sind beseitigt, die Historie spiegelt sich aber in vielen Abschnitten wieder. Zum Beispiel in den Absetzbecken des Rübenwaschwassers. Hier sind die Setzgärten entstanden, zwischen Wasserpflanzen schwimmt die chemische Formel von Zucker. Und zwischen Zuckerwürfeln und Zuckerhügeln spielen Kinder.
Auch nach dem Ende der Landesgartenschau bleibt das Gelände der Öffentlichkeit erhalten. Messen und andere Veranstaltungen sollen in den neu errichteten und sanierten Gebäuden stattfinden. Die Grünflächen werden als Park weiter genutzt.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!