Endspurt für Auszubildende

In knapp zwei Wochen beginnt das neue Ausbildungsjahr.

Während sich in der Vergangenheit Jugendliche eher um offene Lehrstellen rangeln mussten, sind zur Zeit noch rund 350 Plätze in Chemnitz und 1000 in ganz Südwestsachsen unbesetzt.

Die Auswahl der Stellenangebote ist sehr groß und betrifft fast alle Branchen.

Interview: Michaela Barthel – Pressesprecherin Agentur für Arbeit Chemnitz

Selbst die typischen Traumberufe wie bei den männlichen Bewerbern im KFZ-Bereich und bei den weiblichen Azubis im Verkauf können hier in Chemnitz nachgefragt werden.

Die zuständigen Berater im Berufsinformationszentrum sind über die aktuellen Angebote informiert und können je nach Verfügbarkeit auch geeignete Alternativen vorstellen.

Wer letztendlich bis zu Beginn des Ausbildungsjahres keine Lehrstelle gefunden hat, kann sich immer per Internet erkundigen oder den direkten Kontakt beim Aktionstag der Arbeitsagentur suchen. 

Interview: Michaela Barthel – Pressesprecherin Agentur für Arbeit Chemnitz