Engagierte 40-Jährige verfolgte Räuber

Mit der tatkräftigen Unterstützung einer Radfahrerin konnte die Dresdner Polizei gestern einen Räuber vorläufig festnehmen.

Der zunächst unbekannte Mann hatte einer Verkäuferin eines Supermarktes an der Tharandter Straße eine Flasche Bier aus der Hand gerissen und war mit zwei weiteren Flaschen geflüchtet.

Eine 40-jährige Freitalerin hatte die Tat beobachtet und die Polizei informiert. Doch damit nicht genug. Gemeinsam mit ihrem 15-jährigen Sohn nahm sie die Verfolgung auf. Mit ihren Fahrrädern folgten sie dem Räuber bis zum Eiswurmlager an der Tharandter Straße. Eine Streife konnte den Gesuchten kurz darauf an der Karlsruher Straße festnehmen.

Der 32-jährige Dresdner machte gegenüber den Beamten einen verwirrten Eindruck. Er reagierte nicht auf Fragen und warf sich zu Boden, sodass ein Rettungsdienst verständigt wurde. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens wurde der Mann schließlich in ein Krankenhaus eingeliefert.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar