Engelsdorf: Sechs Schafe von Huskys angefallen

Trauriger Samstag für einen 73-jährigen Schäfer im Leipzig-Osten: Der Mann verlor einen Schafbock und ein Schaf, die auf Grund ihrer schweren Verletzungen eingeschläfert werden mussten.

Folgende Szenerie hatte sich Samstagvormittag in Engelsdorf zugetragen: Zwei entlaufene Hunde
gelangten laut Polizei auf das umzäunte Weidegelände und fielen dort fünf Schafe und einen Schafbock an. Die beiden Hunde verletzten die Schafe teils lebensgefährlich. Der Schäfer konnte die Hunde gegen 9 Uhr einfangen, verständigte den Tierarzt für die Versorgung der verletzten Schafe und rief die Polizeibeamten.

Alle sechs Schafe waren von den Huskys im Gesäßbereich gebissen worden, so die Polizei. Für zwei Schafe kam jede Hilfe zu spät, der Tierarzt konnte sie nur noch einschläfern. Ob die anderen Tiere die schweren Verletzungen überlebt haben, ist derzeit nicht bekannt.

Der Hundehalter wurde namentlich ermittelt, war zum Zeitpunkt des Eintreffens der Beamten jedoch samt seinen Huskys nicht mehr am Ereignisort.