Enormes Briefwahlaufkommen erwartet

Leipzig- Zwei Wochen vor der Bundestagswahl zeichnet sich in Leipzig ein enormes Briefwahlaufkommen ab. Von den rund 460.000 Wahlberechtigten in der Messestadt haben bereits mehr als 101.000 die Briefwahl beantragt. Im Rathaus eingegangen sind dabei knapp 32.000 Wahlbriefe.

Zur letzten Bundestagswahl 2017 waren es zum gleichen Zeitraum lediglich etwas mehr als halb so viele. Laut Amt für Statistik und Wahlen hat sich der Trend zur Briefwahl insbesondere in Pandemiezeiten noch verstärkt. Alle Wahlberechtigten, die zwar Briefwahl beantragt, aber ihre Unterlagen nach vier Arbeitstagen noch nicht erhalten haben, sollen sich bei der Stadt erkundigen. Angesprochen sind auch diejenigen, die bisher noch keinen Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten haben.

© Sachsen Fernsehen