Enten füttern untersagt

Wenn es draußen kälter wird, möchte man den Tieren draußen gern etwas Gutes tun. Auch Enten und Schwäne werden gern gefüttert. Das Amt für Umweltschutz weist jedoch auf das Fütterungsverbot für Wildvögel hin. +++

Mit Beginn der kalten Jahreszeit weist das Amt für Umweltschutz darauf hin, dass das Füttern von frei lebenden Wasservögeln in stehenden Gewässern untersagt ist.Die Vögel finden auch ohne die gut gemeinten Leckerbissen genug Nahrung, um über den Winter zu kommen. Zudem habe Überfütterung durch fremdes Futter die Folge, dass die Wasserqualität in den Gewässern beeinträchtigt werden kann. Verrottende Futterreste können zudem Bakterien entwickeln, die die Tiere krank machen.Seit der Ende 2010 erlassenen Allgemeinverfügung der Stadt Leipzig gilt dieses Fütterungsverbot neben dem Kulkwitzer See auch für 100 weitere stehende Gewässer im Stadtgebiet.