Entenfamilie in Dresden wieder vereint

In Dresden-Gruna saß eine Entenfamilie auf einem Vordach fest. Die Küken trauten sich nicht, das Dach zu verlassen, da sie noch nicht fliegen konnten. Die Feuerwehr sammelte die Küken ein und setzte sie im Park aus. +++

Die Feuerwehr erhielt die Information, dass sich ein paar kleine Enten auf einem Dach in einer Notlage befänden.

Es stellte sich heraus, dass sich auf einem begrünten Vordach fünf Entenküken befanden. Die Entenmutter versuchte ständig ihre Küken davon zu überzeugen, dass Dach zu verlassen. Die Küken folgten nicht, da sie noch nicht fliegen konnten. Über die Wohnung eines Anwohners im ersten Obergeschoss kamen die Kollegen der Feuerwehr auf das Vordach. Sie sammelten die Küken in ein Körbchen und setzten die Kleinen im nahe gelegenen Park aus. Die Entenmutter behielt die Aktion ständig im Auge und folgte ihren Kindern in den Park.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar