Entführungssopfer Stephanie gibt Interview

Entführungsopfer Stephanie Rudolph aus Dresden hat zum ersten Mal über ihre Gefangenschaft und das Leben danach gesprochen.

In einem Exklusiv-Interview mit dem Fernsehsender RTL hat Stephanie aus Dresden drei Jahre nach den Ereignissen zum ersten Mal über ihr Leben nach der Befreiung gesprochen.

Die damals 13-Jährige wurde von ihrem Entführer Mario Mederake 36 Tage lang in einer Kiste gefangen gehalten und mehr als 100 Mal vergewaltigt. Ihr gelang es damals einen Zettel mit einem Hilferuf nach außen zu schleußen, wodurch sie befreit werden konnte.

In dem RTL-Interview hat Stephanie unter anderem von ihrer Delphintherapie erzählt. Stephanie gab an, dass sie nur durch den Halt und die Unterstützung ihrer Familie, zu einem halbwegs normalen Leben zurückgefunden hat.

++ Mehr Nachrichten aus Dresden finden Sie hier!