Entscheidung für Siegfried Haller: Doktortitel aberkannt

Dem Leipziger Jugendamtschef Siegfried Haller wurde der Doktortitel aberkannt. Der Promotionsausschuss der Universität Halle hat seit 2011 die Arbeit Hallers geprüft. +++

Im vergangenen Jahr gab es anonyme Vorwürfe gegen den Jugendamtsleiter. Er soll Teile seiner Doktorarbeit aus einer Ludwigshafener Broschüre abgeschrieben und nicht als Zitat gekennzeichnet haben.

Nun kam auch der Promotionsausschuss der philosophischen Fakultät in Halle zu dem Ergebnis, dass die Zitierregeln nicht eingehalten worden sind. Der Doktortitel wurde nun aberkannt.

Nach Ansicht der KPV (Kommunalpolitische Vereinigung CDU/CSU Kreisverband Leipzig) hat Haller nur noch wenige Handlungsoptionen: Er müsse dauerhaft auf die Ausübung seines Amtes verzichten. Die Expertise und die Glaubwürdigkeit von Herrn Haller haben in einer Art und Weise gelitten, die eine Amtsausübung nicht mehr zulassen, so die KPV.