Entscheidung gefallen: Leipzig bekommt 365-Euro-Ticket

Leipzig- In der Stadt Leipzig wird das 365-Euro-Ticket eingeführt - wenn auch zunächst nur für Einkommensschwache. Das entschied der Stadtrat am Mittwoch. Losgehen soll es ab dem 1. August. Kaufen können das 365-Euro-Ticket zunächst nur Inhaber eines Leipzig-Passes bzw. der Leipzig-Pass-MobilCard.

Einen entsprechenden Antrag hatten die Fraktionen DIE LINKE und SPD im November vergangenen Jahres ins Verfahren gebracht. Zum 1. Januar 2022 soll es das 365-Euro-Fahrscheinangebot dann auch für junge Menschen bis 27 Jahre geben sowie für Familien, die schon zwei normale Abotickets besitzen. Dieser zweite Schritt ist allerdings von einem wichtigen Faktor abhängig: Das Bundesverkehrsministerium muss Leipzig als Modellregion zur Stärkung des ÖPNV fördern. Ohne die positive Entscheidung wird es diese Stufe nicht geben. Nach einem Jahr soll geprüft werden, wie die Umsetzung funktioniert und wie das Angebot angenommen wird. Davon ist abhängig, ob das Jahresticket dauerhaft eingeführt wird.