Entspannung bei Bussen und Bahnen in der Region

Das Hochwasser der Elbe sowie die Unwetter vom Sonntag wirken sich weiterhin auf den Nahverkehr im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) aus. Die große Mehrzahl der Busse und Bahnen ist aber trotz der Lage entlang des Flusses planmäßig unterwegs. +++

 

 

Die S-Bahn Linie S 1 verkehrt wieder zwischen Meißen und Pirna. Aufgrund langfristig geplanter  Baumaßnahmen in Coswig kommt es zwischen Meißen und Dresden-Neustadt zu Schienenersatzverkehr. Zwischen Pirna und Heidenau verkehrt die S-Bahn nur stündlich, bis im Bahnhof Pirna alle Bahnsteige wieder benutzbar sind. Die Linie S 2 fährt zwischen dem Flughafen Dresden und Heidenau. Der Haltepunkte Heidenau-Großsedlitz, Heidenau Süd sowie Niederwartha können wegen Überflutung der Zugangstunnel weiterhin nicht bedient werden. Nach Prüfung die betroffenen Strecken und Bahnhöfe durch die DB Netz AG kann es zu Änderungen des Zugangebotes im Verbundgebiet kommen.

 

Die Züge der Weißeritztalbahn werden zwischen Freital-Hainsberg und Dippoldiswalde bis zur Beseitigung der Hochwasserschäden durch Busse ersetzt. Die Regionalbahnen zwischen Bad Schandau, Sebnitz, Neustadt (Sachsen) und Pirna-Copitz fahren nach Fahrplan. Zur Anbindung an die S-Bahn fahren die Züge ab Pirna-Copitz ohne Zwischenhalt weiter nach Heidenau. Auf der Müglitztalbahn ist der Verkehr derzeit durch einen Erdrutsch behindert: Ein Zug pendelt zwischen Glashütte und Altenberg, zwischen Heidenau und Glashütte besteht Schienenersatzverkehr.

 

In und um Pirna fahren die Buslinien der OVPS wieder planmäßig. In der Sächsischen Schweiz kommt es noch zu einzelnen Einschränkungen, in Bad Schandau ist die Haltestelle „Elbkai“ auf die Lindenallee verlegt. Flussabwärts kommt es durch Straßensperrungen in Meißen, Riesa und den elbnahen Gebieten noch zu Umleitungen und Ausfällen im regionalen und städtischen Busverkehr der Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM).

 

 

 

Zur aktuellen Lage im Stadtgebiet Dresden informiert die Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB AG) auf ihrer Homepage unter www.dvb.de sowie auf Twitter unter www.twitter.com/dvbag und auf Facebook unter www.facebook.com/dvbag.Informationen der Deutsche Bahn AG (DB) sind unter www.bahn.de/aktuell erhältlich. Die Städtebahn Sachsen informiert unter www.staedtebahn-sachsen.de.

 

Der VVO hat alle Informationen zur aktuellen Lage unter www.vvo-online.de zusammengefasst und informiert auch unter www.facebook.com/vvogmbh. Die VVO-InfoHotline von 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr unter 0351/852 65 55 erreichbar.

Quelle: Verkehrsverbund Oberelbe GmbH