Entwarnung: Ab Freitag sinkt der Elbpegel wieder

Die Stadtverwaltung hat am Mittwoch mitgeteilt, dass sich die Hochwasserlage allmählich stabilisiert. Am Donnerstagmorgen lag der Pegel bei 4,20 Meter (8:45 Uhr). +++

Das Hochwasser der Elbe in Dresden wird voraussichtlich ab Freitag langsam sinken. Das Wasser steige nicht mehr wesentlich, die Lage stabilisiere sich, teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. 

Nach Prognosen des Landeshochwasserzentrums steigt der Fluss bis Freitag noch auf 4,40 Meter an.

Die Alarmstufe 1 (ab 3,50 Meter) soll jedoch auch über das Wochenende gelten. Hochwasser der Elbe sind in dieser Jahreszeit normal.

Zum Vergleich: Der normale Pegelstand liegt bei zwei Metern. Bei der Jahrhundertflut im August 2002 erreichte der Wasserstand in Dresden einen Rekordwert von 9,40 Metern.

Quelle:  Wasser- u. Schifffahrtsamt Dresden

Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar