Entwarnung nach Bombendrohung an Willhelm-Busch-Schule

An der 125. Grund- und Mittelschule in der Leipziger Heinrichstraße mussten über 350 Schüler und das Personal das Schulgebäude verlassen.

Unbestätigten Angaben zufolge ist Dienstagmorgen bei der Polizei eine anonyme Bombendrohung eingegangen. Polizeibeamte durchsuchten das Gebäude mit Spürhunden. Es konnte Entwarnung gegeben werden – keine Bombe wurde auf dem Gelände der Schule entdeckt.  

Bereits am Freitag vor den Herbstferien hatte ein Unbekannter im Schulsekretariat mit einem Bombenanschlag gedroht.