Verdächtiger Gegenstand auf Hauptbahnhof

Dresden - In einem Einsatz Donnerstag früh um 8:15 Uhr wurde der Hauptbahnhof gesperrt und evakuiert. Es wurde ein verdächtiger Gegenstand gemeldet. Dieser wurde vom Sprengkommando durchsucht und anschließend zerstört. Es soll sich um eine Gürteltasche gehandelt haben, die verschiedene technische Geräte beinhaltet hat. Ob hier „Spaßvögel“ am Werk waren oder es sich tatsächlich um einen Sprengsatz gehandelt hat, wird derzeit ermittelt. Der Hauptbahnhof ist seit 10:30 Uhr wieder freigegeben.