Entwichener Tatverdächtiger wieder gestellt

Chemnitz-Hilbersdorf: Am Mittwoch wurde die Polizei gegen 22.15 Uhr zu einer Wohnung auf der Augustusburger Straße gerufen.

Dort hatte sich ein Unbekannter unberechtigt Zutritt zu einer Wohnung verschafft. Die Beamten trafen den Mann auf dem Balkon der besagten Wohnung an, nahmen ihn fest und brachten ihn zum Revier.

Bei der Vernehmung am Donnerstagvormittag litt der drogenabhängige 37-jährige Portugiese unter deutlichen Entzugserscheinungen. Der Mann wurde im Klinikum Dresdner Straße medizinisch versorgt. Nach der Behandlung sollten ihm am Ausgang der Klinik gegen 13.30 Uhr wieder Handschellen angelegt werden. Unvermittelt riss sich der Mann los, rannte aus der Klinik über die Dresdner Straße und verschwand in angrenzenden Gärten. Die Beamten forderten Unterstützung an und nahmen die Verfolgung auf. Bei der Fahndung nach dem Mann kamen auch ein Fährtenhund und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. CVAG, Taxiunternehmen und örtliche Radiosender wurden ebenfalls informiert.

Gegen 15.30 Uhr wurde der Gesuchte im Bereich Dresdner Straße durch Polizeibeamte aufgegriffen und wieder in Gewahrsam genommen.
Gegen den Mann wird wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch ermittelt, aber auch wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt. Denn bei ihm wurden am Mittwochabend mehrere hundert Euro Bargeld in typischer Stückelung, 100 Gramm Heroin und Feinwaagen sichergestellt.

Die Staatsanwaltschaft Chemnitz stellte Haftantrag gegen den 37-Jährigen. Er wird am Freitag dem Haftrichter am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar