Neugestaltung der Hufewiesen in Trachau

Dresden - Nach eineinhalb Jahren intensiver Diskussion zwischen Verwaltung, Politik und Investoren wurde nun ein Kompromiss zur künftigen Entwicklung der Hufewiesen in Trachau gefunden. Mit der Lösung werden sowohl die Interessen der Stadt sowie der Grundstückskümmerin gewahrt. Im Auftrag der ADLER Real Estate hat TAURECON Real Estate Consulting das Projekt für den Wohnungsbau sowie das Gewerbe entwickelt.

ADLER Real Estate AG einigt sich mit Dresdener Stadträten auf die künftige Entwicklung der Hufewiesen in Trachau:

• ADLER Real Estate überlässt der Stadt Dresden einen großen Teil der Grundstücksfläche für die Gestaltung einer öffentlichen Grünanlage
• Stadtrat von Dresden wird die Aufstellung eines Bebauungsplanes beschließen, um Grünfläche auf den Hufewiesen zu sichern und Wohnungsbau und untergeordneten, nicht störenden Gewerbebau zu ermöglichen

© Sachsen Fernsehen

Die Hufewiesen in Trachau können zu einer öffentlichen Grünanlage gestaltet werden. Um dieses Ziel der Landeshauptstadt Dresden zu realisieren, überlässt die Eigentümerin ADLER Real Estate AG der Stadt einen großen Teil der Fläche der Hufewiesen. Das ist das Ergebnis von intensiven Gesprächen zwischen Vertreterinnen und Vertretern des Stadtrates, der ADLER Real Estate AG und dem Hufewiesen Trachau e.V. in den vergangenen eineinhalb Jahren. Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften des Stadtrats befasste sich am Mittwoch in erster Lesung mit der Vorlage und brachte die Änderung der Vorlage bezüglich des gefundenen Kompromisses ein. Die ADLER Real Estate AG ist seit vielen Jahren Eigentümerin eines rund 11 Hektar großen Gebiets, zu dem die Hufewiesen gehören. In dem Bebauungsplan soll festgelegt werden, dass die ADLER Real Estate im westlichen Bereich auf rund 1,6 Hektar ihrer Fläche neue Wohnungen errichten darf. Auf weiteren 0,8 Hektar Fläche ist die Ansiedlung von Gewerbe vorgesehen und damit die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen. Mit dieser Vereinbarung werden sowohl die Interessen der Stadt wie auch der Grundstückseigentümerin gewahrt. Die Lösung für die Hufewiesen wurde gemeinsam mit der mehrheitsbildenden Kooperation des Dresdener Stadtrates aus Die Linke/Bündnis 90/Die Grünen/SPD/Piraten sowie der örtlichen Bürgerinitiative Hufewiesen Trachau e.V. erarbeitet.

© Sachsen Fernsehen

Sven-Christian Frank, Vorstand der ADLER Real Estate AG, zeigt sich erfreut über die gefundene Lösung:
„Wir haben viele Gespräche insbesondere mit der Bürgerinitiative geführt, damit alle Interessen bei der künftigen Entwicklung der Hufewiesen berücksichtigt werden. Dabei haben wir viel erreicht: Die Stadt und ihre Bürger erhalten ein Naherholungsgebiet, und wir dürfen auf unserem Grundstück neue und dringend benötigte Wohnungen errichten. Bei der weiteren Planung werden wir weiter eng mit dem Stadtrat und den Anrainern zusammenarbeiten.“ 

Thomas Bergander, Geschäftsführer der TAURECON, sagt:
„Wir sind zufrieden, dass wir jetzt gemeinsam mit den Bürgern und den Parteien im Stadtrat einen sehr guten Kompromiss gefunden haben. Auch uns ist daran gelegen, dass ein großer Teil des Geländes als Grünund Erholungsgebiet wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann. Denn die Hufewiesen erfüllen eine wichtige Funktion als Naherholungs- und Freizeitgebiet für die vielen tausend Bewohner in Mickten, Pieschen und Trachau.“ 

© Sachsen Fernsehen

Im Auftrag der ADLER Real Estate entwickelt die TAURECON Real Estate Consulting GmbH das Projekt für den Wohnungsbau sowie das Gewerbe. Mit der Erarbeitung eines Architekturentwurfs wurde das Dresdener Büro Peter Kulka Architektur beauftragt. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans einschließlich der Hufewiesen umfasst etwa 14 Hektar und wird von der Bahntrasse Dresden-Leipzig im Norden, der Gaußstraße im Osten, dem Dorfkern Alttrachau im Süden und den bebauten Grundstücken entlang der Leipziger Straße im Westen begrenzt. Es gab seit Jahren Überlegungen, die Fläche zu bebauen. Der Stadtrat Dresden beschloss am 11. Mai 2017, dass die Hufewiesen zu einer öffentlichen Grünfläche entwickelt werden sollen unter Einbeziehung von Naturschutzzielen sowie einer möglichen bürgerschaftlichen Nutzung. Der Stadtrat stellt hierfür finanzielle Mittel bereit.

Die ADLER Real Estate AG

Die ADLER Real Estate AG gehört zu den führenden Immobilienunternehmen in Deutschland. In den letzten Jahren ist das Unternehmen durch Akquisitionen rasch gewachsen. ADLER hält rund 50.000 Wohneinheiten, die vornehmlich im Norden und Westen Deutschlands liegen und Mietern mit mittlerem bis niedrigem Einkommen ein bezahlbares Zuhause bieten. Als integrierter Immobilienkonzern kann ADLER seinen Mietern, alle wohnungsnahen Dienstleistungen aus einer Hand anbieten. Hervorgegangen ist die ADLER Real Estate AG aus den traditionsreichen Frankfurter Adlerwerken, deren Geschichte bis in das 19. Jahrhundert zurückreicht.

Die TAURECON Consulting GmbH

Die TAURECON Real Estate Consulting GmbH wurde von Thomas Bergander gegründet. Im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen die Immobilienprüfung (Due Diligence) und Projektentwicklung für private und institutionelle Kunden. Im Segment Projektentwicklung koordiniert TAURECON den gesamten Planungsprozess von der Konzeption bis zur Realisierung. Zu den Leistungen gehören unter anderem die Beauftragung und Koordination der beteiligten Teams, die Begleitung von Bebauungsplänen und Wettbewerben sowie die Organisation der Vermarktung. Im Bereich der Bestandsimmobilien prüft die TAURECON Wohnobjekte sowie Gewerbeimmobilien mit den Schwerpunkten Büro, Logistik und Einzelhandel. TAURECON organisiert für ihre Kunden auf Wunsch den gesamten Ankaufsprozess.