Eppendorf: Nordic Walking auf die rabiate Art

Eine 60-jährige Walkerin war am Sonntagmittag mit ihren zwei jungen Hunden im Reifländer Wald unterwegs.

Die Hunde waren nicht angeleint und einer der Hunde lief zu einem entgegenkommenden Unbekannten, der ebenfalls mit „Stöcken“ bewaffnet den Sport betrieb. Offenbar fühlte er sich von dem Hund bedroht und schlug mit seinen Stöcken auf den Hund ein, sodass einer der Stöcke zerbrach. Die Hunde flüchteten in den Wald, noch bevor die Besitzerin eingreifen konnte.

Der Unbekannte war offensichtlich so aufgebracht, dass er die Stöcke der Hundebesitzerin nahm und mit diesen auf die Frau einschlug. Die Frau musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Der schlagende Walker war etwa 40 Jahre alt, 1,75 m groß und war Brillenträger. Er trug eine blaue Jacke.