Er hätte lieber nicht fahren sollen …

Nicht schlecht staunten die Polizeibeamten in der Nacht von Freitag zu Samstag, als sie auf der Südbahnstraße in Chemnitz ein Fahrzeug anhielten.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle hielten sie einen grauen Skoda samt Fahrer an.
Der 32-Jährige hatte nicht nur 0,7 Promille, sondern auch einen positiven Drogenvortest.
Laut der Beamten nutzte er des Weiteren den PKW ohne Zustimmung des Halters und ist derzeit nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.