Erdmännchen freuen sich über Nachwuchs

Chemnitz- Es gibt freudige Nachrichten aus dem Tierpark Chemnitz. Denn nach vier Jahren Wartezeit gibt es endlich wieder Nachwuchs bei den Erdmännchen.

Im Mai kamen zu der Erdmännchendame zwei männliche Mitbewohner. Mit diesen scheint sich das Weibchen von Anfang an gut zu verstehen, denn nach nur wenigen Monaten ist ein Junges im Gehege unterwegs. Das erste Mal gesehen haben die Tierpfleger es am 11. September. Ob dies auch der Geburtstag des jungen Tieres ist, ist ungewiss, denn die ersten Wochen hält es sich überwiegend im Bau auf.  Mittlerweile erkundet das Kleine auch schon das Gehege- aber immer nur in Begleitung der Familienmitglieder.

Obwohl der kleine Vierbeiner flauschig und süß aussieht, sollte man ihn jedoch nicht unterschätzen. Besonders bei der Fütterung können die Besucher einige Blicke auf das Erdmännchenbaby erhaschen. Zum Mittagessen gibt es meist Insekten oder Mäuse. Abgesehen von der Fütterung, benötigen die Tiere jedoch nicht viel Pflege. Im Oktober kann man die Erdmännchen also noch im Außengehege beobachten. Ab November werden sie wahrscheinlich schon ins Tropenhaus umziehen.

Auch bei den Capybaras gibt es Neuigkeiten, denn die beiden Damen haben nun einen Namen erhalten. Pippi und Lotta sollen es sein- das ist das Ergebnis einer Abstimmung auf Facebook. Es lohnt sich also dem Tierpark in der nächsten Zeit mal einen Besuch abzustatten. Mit etwas Glück kann man auch einen Blick auf das Erdmännchenbaby werfen.