Erfolgreiches Messewochende für die room+style

Dresden – In den vergangenen drei Tagen traf im Messegelände Dresden Kunst auf Design. Die room+style fand erstmals in Kombination mit der Kunstmesse NEUE ArT statt. Auch in diesem Jahr hat sich bestätigt, dass die room+style als Jahresauftakt-Messe fest in den Wochenplänen der Dresdner und Besucher eingeplant ist.

Insgesamt ca. 9.000 Besucher waren von hochwertigen Einrichtungsgegenständen, Produktdesign, Accessoires, kreativer Handwerkskunst, designorientiertem Möbelbau und zeitgenössischer Kunst begeistert. 228 markante regionale und überregionale Aussteller konkurrierten mit anspruchsvollen Messeständen, Mode- und Schmuckdesign, interessanten Kunstwerken sowie Fashionshows und Sonderausstellungen.
Messechef Ulrich Finger zieht ein positives Fazit: „Die Entscheidung zur Kombination der Messen room+style und NEUE ArT war für beide Seiten ein Gewinn. Und natürlich gibt es noch viele neue Ideen für die Positionierung im nächsten Jahr. Bei der room+style wird es auch zukünftig besonders um die individuellen Lösungen gehen. Die NEUE ArT besticht durch die bunte, offene und ungezwungene Präsentation, die die Besucher animiert, mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen. Auch hier sehen wir sehr viele positive Ansätze für die weitere Entwicklung. Wir freuen uns schon jetzt auf die room+style und die NEUE ArT 2019 im Januar 2019.“
Die Studioleiterin von lignet roset, Isolde Riege-Bartscher, bereut nicht ihre erneute Standbuchung auf der room+style: „Wir fühlen uns sehr wohl und freuen uns auf das Nachmessegeschäft. Insgesamt sind wir sogar zufriedener als im Vorjahr“. Sandro Fiedler, Inhaber der Galerie Zimmer 7, stellt zum zweiten Mal auf der NEUE ArT aus und stellt fest: „Diese Messeteilnahme ist für mich wichtig, um Präsenz zu zeigen und die Kunstmesse in Verbindung mit der room+style ist eine sehr gute Kombination“. Zufrieden zeigt sich auch Nicole Boos von BOCouture aus Hamburg: „Ich kann angefangen von der Messeorganisation bis hin zum Publikum nur Positives über die room+style sagen. Die Dresdnerinnen sind tolle, selbstbewusste Frauen mit viel Persönlichkeit. Ich weiß jetzt schon, dass ich im nächsten Jahr wieder mit dabei bin“. Einer der Besuchermagneten war der Laufsteg in Halle 4, auf dem ausgesuchte Labels individuelles und experimentelles Modehandwerk präsentierten. Weitere Anziehungspunkte waren die Sonderschauen im Rahmen der NEUE ArT.