Erfolgreiches sächsisches Mathe-Ass

Bei der 47.Internationalen Mathematikolympiade in Ljubljana konnte ein 17-jähriger Gymnasiast aus Sachsen den ersten Platz belegen.

Der glückliche Gewinner, Georg Schönherr besucht die 12.Klasse des Dresdner Martin–Andersen-Nexö-Gymnasiums. Gemeinsam mit seinen anderen vier deutschen Mitstreitern konnte er vier Gold- und zwei Bronzemedaillen erringen. Für den Dresdner Schüler war es bereits die zweite grosse Bewährungsprobe unter den Mathe-Genies der Welt. 2005 erhielt er bei der Internationalen Mathematikolympiade in Mexiko eine Bronzemedaille. Die deutsche Schülermannschaft errang in diesem Jahr nach China, Russland und Korea Platz vier. Die jungen Mathe-Asse errangen damit nach 1993 das beste Ergebnis bei diesem internationalen Vergleich.