Erfolgreichste Eislaufsaison in der EnergieVerbund Arena

Das Sportstätten- und Bäderbetrieb zieht eine positive Eislaufsaison-Bilanz. 96 557 Eisläufer und Eisläuferinnen nutzten die EnergieVerbund Arena in der Eislaufsaison 2012/2013. Das sind 13% mehr als in der Vorsaison. +++

Schnee und Frost haben nun doch den Rückzug angetreten. Der Winter ist vorbei – Zeit Bilanz zu ziehen.
96 557 kleine und große Eisläuferinnen und Eisläufer nutzten die Eisflächen der EnergieVerbund Arena in der Eislaufsaison 2012/2013. Das sind 10 808 Besucher (13 Prozent) mehr als in der Saison 2011/2012. Sven Mania, Leiter Sportstätten- und Bäderbetrieb: „Die verschiedenen Eislauf-Angebote in der EnergieVerbund Arena haben sich zu einem festen Bestandteil in der Freizeitgestaltung der Dresdner Bevölkerung entwickelt. Ich freue mich sehr, dass diese so gut angenommen werden.“ Von den 96 557 Eisläuferinnen und Eisläufer kamen 11 244 zur beliebten Dresdner Eisdisco, samstags von 19.30 bis 22.30 Uhr. Das ist ein Plus von 2665 Gästen (31 Prozent) gegenüber der vorangegangenen Saison zu verzeichnen. Besonders beliebt waren die Motto-Eis-Discos „Flirtparty“ und „Hüttenzauber“. Die besucherstärkste Eis-Disco fand am 29. Dezember mit 855 Eis-Disco-Fans statt. Das ist ein neuer Rekord. Die Dresdner Eisdisco konnte in der letzten Saison viel Neues bieten. Auf dem Innenfeld der Eisschnelllaufbahn erwarteten die Besucher ein Eis-Bar-Tresen mit Cocktails und Glühwein sowie eine Relax-Lounge mit Heizpilzen, Liegestühlen, eine zusätzliche Tanzfläche für Besucher auch ohne Schlittschuhe und ein Musik-Wunsch-Briefkasten.
Viel Zuspruch gab es für die Kombination aus „Arena-Führung und Eislaufen für Kindergartengruppen sowie Schulklassen“. Die Führungen waren auf die Kleinen und Jugendlichen zugeschnitten. Zudem konnten die Mittwoche auch mit Sonder-Angeboten für Studenten und Senioren für Attraktivität sorgen. Mitunter reisten die Besucherinnen und Besucher von weiter her aus Sachsen an, um über die Eisflächen zu kurven.
Exklusive Nutzungen konnten in der letzten Saison einmal mehr realisiert werden. Beispielsweise wurde die Arena schon für einen Heiratsantrag gebucht.
Weiterhin gab es unter anderem die große Saisoneröffnung, ein Halloween-Eislaufen, die Kinder-Eislauflernkurse in den Ferien, den DREWAG Tag on Ice, Faschings-Eis-Disco, einen „Walt Disney Tinkerbell-Familiennachmittag“ und natürlich viele weitere Eissport-Wettkämpfe (unter anderem Eishockey-Länderspiel, Speedway on Ice 2013, Weltcup Short Track 2013) sowie die Präsentation des neuen VW Golf 7´s an der EnergieVerbund Arena.
Auch das relativ junge Angebot „Eisstockschießen“ erfreut sich zunehmender Beliebtheit. 1194 Personen übten sich im Eisstockschießen, 170 mehr als 2011/2012. Trotz des erweiterten Angebotes waren damit die Kapazitäten ausgeschöpft.
„Bei einem Großteil der Veranstaltungen hatten wir zahlreiche Partner an unserer Seite, die maßgeblich zum Gelingen der Vorhaben beigetragen haben. Ich bedanke mich auch bei meinen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz“, sagt Sven Mania.
Der Sportstätten- und Bäderbetrieb freut sich schon auf die kommende Saison 2013/2014 ab Oktober 2013 auf den Eisflächen der EnergieVerbund Arena im Sportpark Ostra!
Alle Informationen rund um die EnergieVerbund Arena erhalten Interessierte im Internet auf unserer Homepage www.dresden.de/eislaufen, Facebook: Eisarena Dresden, am Servicepunkt der EnergieVerbund Arena oder telefonisch unter (03 51) 4 88 52 52.

Quelle: Presse Dresden